Aktion

Sportlich die Welt umrunden

Rumsitzen, Corona-Trübsal blasen und die eigene körperliche Fitness immer mehr verschwinden lassen?

Von Michael Jacobs 15.01.2021, 23:01

Salzlandkreis l Nicht mit der Volksstimme. Die Sportredaktion bringt den Salzlandkreis mit der Aktion „In 80 Tagen um die Welt“ in Bewegung. Der Roman „Reise um die Erde in 80 Tagen“ des französischen Autors Jules Verne aus dem Jahr 1873 dient dabei als Inspiration. Der Held der Geschichte – Phileas Fogg – umrundete dabei Ende des 19. Jahrhunderts die Welt und erlebte dabei zahlreiche Abenteuer.

Die Erde umrunden und dabei sportliche Abenteuer erleben sollen nun auch Sportler aus dem Salzlandkreis. Während Sportplätze und Sporthallen geschlossen sind, ist nur Individualsport möglich. Dabei kann man sich durch Laufen, Fahrradfahren, Nordic Walking, Inlineskaten, spazieren gehen und vielem mehr an der frischen Luft bewegen.

Allein aber doch zusammen, dass ist der tiefere Sinn hinter der Volksstimme-Aktion „In 80 Tagen um die Welt“. Hier soll jeder, der gerne mitmachen möchte, seine absolvierten Kilometer dokumentieren und anschließend per E-Mail oder WhatsApp einsenden. Die Sportredaktion der Volksstimme wird die eingesendeten Distanzen dann tagesaktuell zusammenrechnen und in der Printausgabe per Countdown regelmäßig darüber informieren, wie viele Kilometer noch zu absolvieren sind. Gesamtziel der Aktion für mehr Bewegung sind 40.075 Kilometer.

Mit Begeisterung reagierte der Kreissportbund des Salzlandkreises auf die Idee: „Ich finde die Aktion super, weil sie nicht nur dafür sorgt, dass in Zeiten geschlossener Sportstätten ein Trainingsziel für Sportler geschaffen wird, sondern auch die Aktiven miteinander verbindet“, sagt KSB-Geschäftsführer Uwe Grenzau. Er kündigte in diesem Zusammenhang auch an, sich aktiv zu beteiligen. Selbiges erhofft er sich von vielen anderen.

Egal ob Individualsportler oder ganze Mannschaften. Jeder ist aufgerufen, sich aktiv zu beteiligen. Auch Menschen, die (noch) keinem Sportverein angehören, sind selbstverständlich zum Mitmachen aufgefordert. Schüler, die eine Runde mit dem Fahrrad drehen, Berufstätige, die nach Feierabend ein wenig joggen, oder Rentner, die nach dem Mittagessen einen Spaziergang machen. Alle sind herzlich eingeladen, aktiv mitzumachen.

Einige Sportlerinnen und Sportler, die bereits von der Weltumrundung im Salzlandkreis gehört haben, scharrten schon im Vorfeld mit den „Hufen“. Seit heute – 0 Uhr – läuft nun der Countdown. Und in spätestens 80 Tagen wissen alle Beteiligten, ob es mit der Umrundung der Erdkugel tatsächlich geklappt hat. Bis dahin gilt: Viel Spaß und Sport frei!

Bei der Volksstimme-Aktion „In 80 Tagen um die Welt" geht es darum, dass alle Sportbegeisterten aus dem Salzlandkreis - wie einst Jules Verne‘s Phileas Fogg - in 80 Tagen einmal die ganze Welt umrunden. Dabei ist es vollkommen egal, wie das geschieht. Ob per Lauf, oder mit dem Fahrrad, indoor auf dem Laufband, oder auf dem Rollentrainer, auf Inlineskates oder Schlittschuhen, ob schwimmend oder walkend, beim Spazierengehen, oder auf dem Rudergerät, springen, hüpfen, klettern, wandern, kriechen oder rutschen - alles ist möglich und jeder Kilometer oder gar Meter zählt am Ende für die große Weltumrundung.

Wichtig ist, dass alle Teilnehmer die Leistung nur durch eigene Muskelkraft und Leistungsfähigkeit erbringen.

Natürlich sollten die Aktivitäten dann auch glaubhaft belegt werden. Dazu muss eine absolvierte Trainingseinheit mit Kilometerangaben und Datum zur Sportredaktion gesendet werden. Selfies mit der Handy-Kamera, Screenshots von Lauf-Apps oder ein Foto auf dem eigenen Fahrrad sind mögliche „Beweismittel".

E-Mail

schoenebeck.sport@pa-kuessner.de 

staßfurt.sport@pa-kuessner.de

WhatsApp

+49 152 540 86 325

Hinweis: Bitte immer Name. Vorname, Wohnort und ggf. Sportverein mit angeben.