Wolfsburg (dpa) - Wenige Stunden vor dem Anpfiff der Partie gegen den VfB Stuttgart hat der VfL Wolfsburg zwei weitere positive Corona-Fälle öffentlich gemacht.

Wie der Fußball-Bundesligist kurz vor dem Spiel mitteilte, wurden Maximilian Arnold und Jerome Roussillon positiv auf das Coronavirus getestet und befinden sich seit Samstagmittag in häuslicher Quarantäne.

In Maximilian Philipp, Xaver Schlager und Tim Siersleben wurden drei weitere Spieler als unmittelbare Kontaktpersonen eingestuft und befinden sich daher vorsorglich ebenfalls in Quarantäne. Das Quintett steht den Wolfsburgern damit in der Partie an diesem Sonntag (18.00 Uhr/Sky) gegen Stuttgart nicht zur Verfügung.

Es sind nicht die ersten positiven Corona-Fälle beim VfL Wolfsburg in dieser Saison. In den vergangenen Wochen waren bereits Kevin Mbabu, Josip Brekalo, Renato Steffen und Marin Pongracic positiv auf Corona getestet worden.

Trainer Oliver Glasner hat keine Erklärung für die neuerlichen Corona-Fälle. "Nein", sagte der VfL-Coach vor dem Spiel gegen Stuttgart beim Pay-TV-Sender Sky, es sei nicht zu erklären, "weil wir hier ein strenges Hygienekonzept haben." Die Spieler des VfL "halten sich engmaschig daran", versicherte der Coach. "Man sieht, dass es immer wieder passieren kann", sagte Glasner und berichtete: "Es war relativ turbulent seit gestern Nachmittag."

© dpa-infocom, dpa:201220-99-764006/4

Club-Mitteilung