Dortmund (dpa) - Die Badminton-EM in Kiew findet aufgrund der Corona-Pandemie nicht statt. In Absprache mit dem Badminton-Weltverband (BWF) und dem Ausrichter hat sich der europäische Verband BEC dazu entschlossen, das für die Zeit zwischen dem 21. und 26. April in Kiew geplante Turnier abzusagen.

"Ich habe aber die Hoffnung, dass die EM an einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr stattfinden kann", wurde Brian Agerbak, Generalsekretär von Badminton Europe, auf der Homepage des Deutschen Badminton-Verbandes zitiert.

Darüber hinaus wurden auch die Asien-Meisterschaften 2020 und die Pan Am Individual Championships 2020 abgesagt. Da bereits zuvor sämtliche BWF-Events bis zum 12. April gestrichen worden waren, fallen alle Turniere im Qualifikationszeitraum für die Olympischen Spiele in Tokio aus.

Mitteilung Deutscher Badminton-Verband