Bhubaneswar (dpa) - Deutschland-Bezwinger Belgien und Top-Favorit Niederlande stehen im Finale der Hockey-Weltmeisterschaft in Indien. Im ersten Halbfinale setzten sich die Belgier in Bhubaneswar mit 6:0 (2:0) gegen England durch.

Anschließend behielt im zweiten Vorschlussrunden-Match das Oranje-Team im Penalty-Schießen 4:3 gegen Titelverteidiger Australien die Oberhand. Nach regulärer Spielzeit hatte es 2:2 gestanden. Alexander Hendrickx (2 Treffer), Tom Boon, Simon Gougnard, Cedric Chalier und Sebastien Dockier (je 1) erzielten im einseitigen ersten Semifinale die Tore für die klar überlegenen Belgier. Diese hatten am Donnerstag in der Runde der besten acht Mannschaften Deutschland mit 2:1 besiegt, das das WM-Turnier dadurch auf Platz fünf beendete.

Spannend ging es zwischen Australien und den Niederlanden zu. Glenn Schuurman und Seve van Ass brachten Oranje 2:0 in Führung, die Tim Howard und in letzter Minute Eddie Ockenden noch egalisieren konnten. Im Penalty-Schießen hatte Holland dann das bessere Ende für sich.

WM-Turnierseite auf hockey.de

WM-Turnierseite des Weltverbandes FIH

WM-Spielplan

WM-Teilnehmer 2018

Liveticker des Weltverbandes FIH

Liveticker des Weltverbandes FIH zum zweiten Halbfinale