Houston (dpa) - Russland hat bei der Gewichtheber-WM in Houston die erste Goldmedaille gewonnen. Der Vorjahresdritte Artem Okulow siegte in der Gewichtklasse bis 85 Kilogramm mit einer Zweikampflast von 391 (Reißen 176/Stoßen 215) Kilogramm.

Zweiter wurde der letztjährige Champion Kianoush Rostami aus dem Iran (387 kg) vor Okulows Landsmann Apti Auchadow (380 kg). Deutsche Athleten waren in dieser Kategorie nicht am Start.

In der Frauen-Konkurrenz bis 63 Kilogramm holte sich die chinesische Titelverteidigerin Deng Wei mit 259 Kilogramm erneut WM-Gold. Die 146 Kilogramm in der Teildisziplin Stoßen sind Weltrekord. Sie verbesserte die Bestmarke ihrer Landsfrau Lin Tzu Chi um ein Kilogramm. Zweite wurde die russische Europameisterin Tima Turiewa (248 kg) vor der Nordkoreanerin Choe Hyo Sim (243 kg).

Mandy Treutlein aus St. Ilgen hat im Limit bis 69 Kilogramm 207 (95/112) Kilogramm bewältigt. Sie startete in der C-Gruppe und muss einen Tag auf ihre Endplatzierung warten. Die 28-Jährige blieb unter ihrer Leistung vor knapp vier Wochen bei den deutschen Meisterschaften (211 kg).

Zeitplan WM