Aschchabad (dpa) - Der Obrigheimer Gewichtheber Nico Müller hat sich Platz sieben bei den Weltmeisterschaften im turkmenischen Aschchabad gesichert und ist damit auf Olympia-Kurs.

Der Europameister brachte in der Klasse bis 81 Kilo Körpergewicht 348 (Reißen 156/Stoßen 192) Kilogramm in die Wertung. Geplant hatte er eine Last von mindestens 352 Kilo. Jedoch scheiterte der 25 Jahre alte Sportsoldat an 196 Kilo im Stoßen. Sein Teamkamerad Max Lang aus Mutterstadt wurde mit 339 (154/185) Kilo Zwölfter. Den WM-Titel gewann der Chinese Lyu Xiaojun (374 kg).

Lisa Marie Schweizer kam bei ihren WM-Premiere auf Platz 29. Die 24 Jahre alte Polizeianwärterin vom AC Mutterstadt schaffte 199 (91/108) Kilo in der Kategorie bis 64 Kilogramm.

Wer sich für die Olympischen Spiele qualifizieren will, muss unter die ersten Acht der Weltrangliste kommen oder Kontinentalbester sein. Abgerechnet wird allerdings erst nach sechs Wettkämpfen. Die WM in Aschchabad ist die erste Veranstaltung nach Neueinteilung der Gewichtsklassen.

WM-Zeitplan

Teilnehmerländer

Ergebnisse WM