Hamburg (dpa) – Jetzt wird es ernst: Zum Start der K.o.-Phase treffen Laura Ludwig und Margareta Kozuch bei der Beachvolleyball-WM in Hamburg im Sechzehntelfinale am Mittwoch (17.00 Uhr) auf die Amerikanerinnen Sara Hughes und Ross Summer.

Das ergab die Auslosung am Dienstag. Das US-Duo kann bisher einen Sieg auf der Welttour beim Vier-Sterne-Turnier in Moskau 2018 als größten Erfolg vorweisen.

In ihrer Gruppe hatten sich Ludwig/Kozuch doch noch den Spitzenplatz gesichert. Das prominente deutsche Nationalteam, das ein halbes Jahr nach seiner Neugründung noch um Stabilität ringt, bezwang zum Vorrundenabschluss die Außenseiter Tochukwu Nnouruga und Francisca Ikhiede aus Nigeria ohne Probleme mit 2:0 (21:10, 21:9) und brauchte dazu lediglich 33 Minuten.

Der zweite Sieg am Rothenbaum reichte dank des besten Punktquotienten für Platz eins, da die Brasilianerinnen Maria Antonelli/Carol den US-Amerikanerinnen Kelley Larsen und Emily Stockman unterlagen. Ludwig/Kozuch hatten zuvor gegen das Brasilien-Duo verloren und gegen die USA gewonnen. Damit waren die drei Teams punktgleich.

"Wir haben besser gespielt als in den letzten Wochen und Monaten. Wir versuchen, uns immer weiter zu finden und unser bestes Beachvolleyball zu zeigen", erklärte WM-Titelverteidigerin und Olympiasiegerin Ludwig nach Abschluss der Gruppenphase. Am Mittwoch beginnen für die Frauen die Alles-oder-nichts-Spiele. "Wir haben jede Menge Potenzial. Wir müssen da jetzt Konstanz reinbringen", erklärte Blockspielerin Kozuch.

Zum ersten internen deutschen Kräftemessen kommt es gleich in der Runde der besten 32 Teams zwischen Karla Borger/Julia Sude (Stuttgart) und Kim Behrens/Cinja Tillmann (Münster). Trotz einer knappen 1:2-Niederlage gegen die favorisierten Kanadierinnen Heather Bansley und Brandie Wilkerson schafften Behrens/Tillmann die direkte Qualifikation für die K.o.-Runde. Borger, Vizeweltmeisterin von 2013, und ihre neue Partnerin Sude haben alle drei Gruppenspiele gewonnen.

In der ersten K.o-Runde treffen zudem Sandra Ittlinger und Chantal Laboureur (Berlin/Stuttgart) auf Kelly Claes und Sarah Sponcil aus den USA. Das Hamburger Duo Victoria Bieneck und Sarah Schneider bekommt es mit den Niederländerinnen Marleen van Iersel und Joy Stubbe zu tun.

Webseite des Volleyball-Weltverbandes FIVB

Weltrangliste Frauen

Weltrangliste Männer

Webseite Beachvolleyball-WM Hamburg

Spielplan Beachvolleyball-WM Hamburg