Hachioji (dpa) - Bei den Kletter-Weltmeisterschaften in Japan haben zwei deutsche Athleten das Halbfinale in der Disziplin Bouldern erreicht.

Der Kölner Jan Hojer und Yannick Flohé aus Aachen landeten am Montag in der Qualifikation unter den Top 20 und kämpfen damit am Dienstag (05.45 Uhr/MESZ) um den Einzug ins Finale. Während Hojer (27) nach zuletzt drei Top-6-Ergebnissen im Weltcup als 19. nur knapp weiterkam, überraschte Flohé (19) als Siebtbester der Qualifikation.

Alexander Megos schaffte es als 25. knapp nicht in die nächste Runde. Die Spezialdisziplin der Erlangers (26) ist aber das Lead-Klettern, das in Hachioji von Mittwoch an auf dem Programm steht.

Mit guten Platzierungen im Halbfinale oder gar dem Erreichen des Finals können sich Hojer und Flohé gute Ausgangspositionen für die Kombinationswertung aus allen drei WM-Disziplinen sichern. In der Kombi werden zum WM-Abschluss auch die ersten sieben Startplätze für die Olympischen Spielen 2020 in Tokio vergeben.

Ergebnis Boulder-Qualifikation

WM auf Homepage des Weltverbandes IFSC

Olympia-Infos auf DAV-Homepage

DAV-Homepage zu WM und Olympia-Quali