Prag (dpa) - Wimbledon-Halbfinalistin Barbora Strycova hat sich nach zwei erfolgreichen Jahren von ihrem Trainer David Kotyza getrennt.

"Weil mein Tennis-Ruhestand naht, wäre es egoistisch, ihn um jeden Preis zu halten", teilte die 33 Jahre alte tschechische Tennisspielerin aus Pilsenmit.

Im vergangenen Juli hatte die Weltranglisten-33. überraschend im Einzel das Halbfinale von Wimbledon erreicht. Im Doppel ist sie die Nummer eins der Welt und gewann gemeinsam mit der Taiwanesin Hsieh Su-Wei den Wimbledon-Titel. Kotyza hatte in der Vergangenheit auch die tschechischen Spitzenspielerinnen Petra Kvitova und Karolina Pliskova trainiert. Wer sein Nachfolger wird, war noch nicht bekannt.

WTA-Profil, auf Englisch