Prag (dpa) - Die rumänische Weltranglisten-Zweite Simona Halep hat sich mit einem Turniersieg auf der Tennis-Tour zurückgemeldet. In der zweiten Woche des WTA-Neustarts gewann die Wimbledonsiegerin von 2019 das Endspiel von Prag gegen die Belgierin Elise Mertens nach einem Auf und Ab 6:2, 7:5.

Im ersten Satz gelangen Halep nach einem 0:2-Rückstand sechs Spielgewinne in Serie. Im zweiten Durchgang lag die Topgesetzte nach einem 4:2 noch einmal zurück, setzte sich am Ende aber durch und feierte ihren 21. Titel. Mertens war die Nummer drei der Setzliste.

"Ich bin glücklich, wieder auf dem Platz zu sein", sagte die 28-jährige Halep und meinte, die Bedingungen bei dem Turnier in der Coronavirus-Krise seien gut gewesen. Ob Halep zu den US Open nach New York reist, ist weiter offen. Am Montag werde sie die Entscheidung treffen, kündigte sie an. Das Grand-Slam-Turnier soll am 31. August beginnen, mehrere Stars verzichten allerdings auf einen Start.

Für den WTA-Auftakt nach der Zwangspause in Palermo hatte Halep aufgrund der Corona-Problematik in Rumänien noch kurzfristig abgesagt. Fed-Cup-Spielerin Laura Siegemund war als einzige deutsche Teilnehmerin in Prag im Achtelfinale ausgeschieden.

© dpa-infocom, dpa:200816-99-187746/3

Tableau

Matchnotes