Indian Wells (dpa) - Das prestigeträchtige Tennis-Turnier in Indian Wells findet im kommenden Jahr nicht wie geplant Anfang März statt.

Das Event, bei dem Ex-Profi Tommy Haas als Turnierdirektor fungiert, fehlt wegen der Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie im nun bis Anfang April 2021 verabschiedeten Turnierkalender, den die Herren-Organisation ATP am 29. Dezember veröffentlichte. Allerdings soll das Masters-1000-Turnier zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Die Veranstaltung in Kalifornien war in diesem Jahr die erste, die im Tennis wegen Corona hatte abgesagt werden müssen.

Das Masters-1000-Turnier in Miami soll vom 22. März bis 4. April 2021 dagegen wie geplant stattfinden. Insgesamt hat die ATP in der Zeit nach den Australian Open, die vom 8. bis 21. Februar 2021 ausgetragen werden sollen, zehn Turniere vorgesehen. Nach den aktuellen Plänen der ATP soll es nach Miami dann wie in den vergangenen Jahren üblich mit der Sandplatz-Saison weitergehen.

Die Tennis-Saison bei den Herren beginnt Anfang Januar mit zwei Turnieren in Delray Beach und Antalya, die Damen starten in Abu Dhabi. Danach reist der Tennis-Tross nach Australien, wo nach einer zweiwöchigen Quarantäne je zwei Turniere und der ATP Cup und danach die Australian Open stattfinden sollen.

© dpa-infocom, dpa:201229-99-844189/2

Statement Indian Wells

ATP-Kalender bis Anfang April