Lexington (dpa) - Einen Tag nach dem Überraschungssieg gegen Tennis-Star Serena Williams ist die an Platz 116 der Weltrangliste geführte Shelby Rogers im Halbfinale des WTA-Turniers in Lexington gescheitert.

Die US-Amerikanerin verlor gegen Jil Teichmann nach lediglich 70 Minuten mit 3:6, 2:6. Die Schweizerin verpasste einen Tag später jedoch ihren dritten WTA-Titel durch eine 3:6, 4:6-Niederlage gegen Jennifer Brady aus den USA. Für die 25 Jahre alte Weltranglisten-49. Brady war es der erste Titel.

Die Top Seed Open wurden vor leeren Rängen ausgetragen und dienen unter anderem als Vorbereitungsturnier für die am 31. August beginnenden US Open. Williams war im Viertelfinale zum ersten Mal seit 2012 an einer Spielerin gescheitert, die außerhalb der Top 100 rangiert.

© dpa-infocom, dpa:200816-99-184367/3

Turnier-Seite

Serena Williams Spielerprofil

Shelby Rogers Spielerprofil

Spielerprofil Jil Teichmann