Berlin (dpa) - Streamingzahlen statt CD-Verkäufe: US-Popstar Justin Timberlake (39) empfindet die Entwicklungen auf dem Musikmarkt als große Chance.

"Ich bin schon echt lange im Musikgeschäft und habe alle Veränderungen mitbekommen. Ich finde das aufregend", sagte Timberlake der Deutschen Presse-Agentur. Er finde es spannend, sich seine individuelle Playlist bei Streaminganbietern zusammenstellen zu können. "Zum Aufstehen, zum Fitnessstudio, auf dem Weg zur Arbeit: In der Zeit kannst du schon ganz viele Musikstile hören."

Durch den unbeschränkten Zugang und den Algorithmus der Anbieter bekomme man Lieder zu hören, die einem vorher unbekannt waren. "Du kannst also ganz einfach ganz neue Musik für dich entdecken. Das ist spannend."

Der Sänger ("Can't Stop The Feeling") hat den Soundtrack des Animationsfilms "Trolls World Tour" produziert und ist im Original auch als Synchronsprecher zu hören. Der Streifen sollte ursprünglich am kommenden Donnerstag in den deutschen Kinos anlaufen. Stattdessen wird er nun auf Streaming-Plattformen wie dem Sky Store kostenpflichtig zu sehen sein.