Silverstone (dpa) - Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel darf nach einem gelungen letzten Training auf ein gutes Qualifying zum Großen Preis von Großbritannien hoffen.

Der 32-Jährige aus Heppenheim musste sich heute in der letzten Übungseinheit als Zweiter nur knapp seinem Ferrari-Teamkollegen Charles Leclerc geschlagen geben. Vettel lag 0,026 Sekunden hinter dem 21 Jahre alten Monegassen. WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton landete im Mercedes bei seinem Heimspiel in Silverstone hauchdünn dahinter auf Rang drei, Vierter wurde der Niederländer Max Verstappen im Red Bull.

Die dritte und damit abschließende Übungseinheit vor der Qualifikation (15.00 Uhr/RTL und Sky) nahm erst nach einer halben Stunde Fahrt auf. Zu Beginn hatte leichter Regen dafür gesorgt, dass die Piloten in ihren Teamgaragen blieben.

Der fünfmalige Weltmeister Hamilton führt vor dem zehnten von 21 Saisonläufen am Sonntag in der Gesamtwertung mit 197 Punkten deutlich vor dem Finnen Valtteri Bottas (166) im zweiten Silberpfeil. Vettel (123) hat als Vierter bereits 74 Zähler Rückstand und braucht dringend Siege, um seine Titelchance noch zu wahren. Dritter ist Verstappen (126).

Fahrerwertung

Konstrukteurswertung

Zahlen und Daten zum Grand Prix von Großbritannien

Homepage Silverstone Circuit