Emonton (dpa) - Die Edmonton Oilers werden ihren ersten Gegner in den erweiterten NHL-Playoffs nach Meinung von Topscorer Leon Draisaitl nicht unterschätzen.

"Wir werden sie ganz bestimmt nicht auf die leichte Schulter nehmen. Wir werden gut vorbereitet sein", kündigte der 24 Jahre alte Eishockey-Nationalspieler an. Edmonton trifft ab Samstag auf die Chicago Blackhawks. Die Oilers standen zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs auf Rang fünf im Westen, das Team aus Chicago kam auf Rang zwölf gerade so in die erweiterten Playoffs, mit denen die Nordamerikanische Eishockey Liga ihre Saison am Wochenende fortsetzt. Weil seit März aber viel Zeit vergangen ist, hat die Tabelle von damals keine große Aussagekraft mehr.

Draisaitl glaubt zudem, dass die Erfahrungen von vor drei Jahren helfen werden. "Die Playoff-Teilnahme 2017 war offensichtlich unter anderen Umständen", meinte er und ergänzte: "Man lernt da viel, was funktioniert und was nicht funktioniert." Das erste von bis zu fünf Duellen zwischen Edmonton und Chicago findet am Samstag um 21.00 Uhr deutscher Zeit statt.

Die NHL spielt ihre Saison zunächst in zwei Blasen in den kanadischen Städten Edmonton und Toronto zu Ende. Statt der üblichen 16 Mannschaften sind dieses Jahr 24 Teams in den Playoffs dabei.

© dpa-infocom, dpa:200731-99-988767/2