Washington (dpa) - Die deutschen Basketball-Profis Isaac Bonga und Moritz Wagner haben in der nordamerikanischen Liga NBA auch ihr zweites Saisonspiel mit den Washington Wizards verloren.

Gegen die Orlando Magic unterlagen die Hauptstädter daheim 120:130. Bonga stand dabei in der Startformation und erzielte in genau 20 Minuten Einsatzzeit zehn Punkte, Wagner kam nicht zum Einsatz. Bester Werfer war Bradley Beal mit 39 Punkten.

Den Wizards nutzte auch ein Triple-Double von Neuzugang Russell Westbrook letztlich nichts: Westbrook erreichte mit 15 Punkten, 15 Rebounds und zwölf Vorlagen auch in seinem zweiten Spiel für Washington zweistellige Werte in drei Kategorien. Er ist erst der vierte NBA-Spieler, der in den ersten beiden Spielen für seinen Club ein Triple-Double schaffte. Westbrook sah die Verantwortung für die Niederlage trotzdem bei sich: "Das geht auf meine Kappe. Wir haben uns nicht in die Lage gebracht, das Spiel zu gewinnen, besonders ich", sagte der 32-Jährige. "Leichte Würfe zu vergeben - das haben sie nicht gemacht", erklärte er mit Blick auf Sieger Orlando.

Die Houston Rockets verloren ihr Auftaktspiel 126:128 nach Verlängerung bei den Portland Trail Blazers. Dabei mussten die Rockets mit neun Spielern auskommen, nur einer mehr als erforderlich. Vier Akteure waren aufgrund der Corona-Bestimmungen nicht einsatzberechtigt. Zuletzt war das für den vorigen Mittwoch geplante Eröffnungsspiel gegen Oklahoma ausgefallen, weil sogar neun Profis fehlten. Superstar James Harden, wegen seiner Teilnahme an einer privaten Party in die Schlagzeilen geraten, erzielte 44 Punkte für Houston, leistete sich beim letzten Angriff aber einen Ballverlust.

© dpa-infocom, dpa:201227-99-820724/2

Spielstatistik Washington - Orlando

Spielstatistik Portland - Houston