New York (dpa) - Der deutsche Football-Profi Sebastian Vollmer muss um seine Teilnahme an den NFL-Playoffs bangen. Der Tackle des Champions New England Patriots wurde im Spiel bei den New York Jets verletzt ausgewechselt.

Der 31-Jährige zog sich nach Vereinsangaben eine Verletzung am Bein zu, vermutlich am Knöchel. Die Schwere der Verletzung blieb zunächst unklar. In mehreren unbestätigten Berichten hieß es, es handle sich womöglich nur um eine Verstauchung oder eine Bänderdehnung. Ob und wie lange Vollmer ausfällt, war offen. Sein Ausfall wäre für die Patriots ein harter Schlag.

Details soll eine MRT-Untersuchung bringen. Ein Sprecher der Patriots sagte der dpa, ein öffentliches Update seitens des Vereins gebe es erst am 30. Dezember um 16.00 Uhr Ortszeit (22.00 MEZ) mit dem allgemeinen Trainigs- und Verletzungsbericht.

Vollmer wurde nach einer harten Attacke auf einem Wagen vom Feld gefahren. Noch auf dem Platz erhielt er viel Aufmunterung und Schulterklopfer, selbst vom Gegner.

Im Football ist es eigentlich nie ein gutes Zeichen, wenn ein Spieler - wie hier - unmittelbar nach einer Attacke ganz aus dem Spiel genommen wird. Meistens wird alles versucht, gerade die Top-Athleten auf den wichtigen Positionen wieder einsatzfähig zu machen.

Vollmer gilt als einer der besten Tackles der NFL. Diese Spieler sind (anders als die Defense Tackles) Teil der Offensivformationen und, wenn sie außen spielen, besonders groß. Vollmer, Spitzname Koloss aus dem Rheinland, misst 2,03 und wiegt rund 145 Kilo. Der Rheinländer war zu Jahresbeginn als erster Deutscher Super-Bowl-Sieger geworden.

NFL zu Vollmer-Auswechslung

Patriots-Tweet zu Vollmer

Patriots Homepage

Bericht CSNNE