Tampa (dpa) - Quarterback-Star Tom Brady kennt sich in seinem neuen Wohnort Tampa in Florida offensichtlich noch nicht so gut aus - und hat binnen weniger Tage für gleich zwei Zwischenfälle gesorgt. Der 42-Jährige Football-Profi nahm es mit Humor und twitterte am Donnerstag: "In Parks eindringen, einbrechen und reinkommen ... Ich fühle mich in Tompa Bay wie zu Hause."

Wie das Promiportal TMZ berichtete, stiefelte der 42-Jährige vor gut zwei Wochen versehentlich in ein fremdes Haus. Brady wollte eigentlich zu einem der Trainer seines neuen NFL-Clubs Tampa Bay Buccaneers, landete aber in der Küche des Nachbarn. "Ich habe noch nie jemanden so schnell ein Haus verlassen sehen", berichtete David Kramer bei TMZ von der kuriosen Situation. Brady war zudem aus einem wegen der Corona-Krise geschlossenen Park vertrieben worden, als er dort Sport treiben wollte.

Brady hat mit den New England Patriots sechs Mal den Super Bowl gewonnen und ist damit der erfolgreichste Quarterback der NFL-Geschichte. Vor wenigen Wochen wechselte er erstmals in seiner Profi-Karriere das Team und spielt zukünftig für die Bucs. Die Wortkreation Tompa Bay ist eine Zusammensetzung seines Vornamens und dem Namen der Stadt.

TMZ-Artikel