New York (dpa) - Der ehemalige deutsche Eishockey-Nationalspieler Ralph Krueger ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der 61 Jahre alte Cheftrainer der Buffalo Sabres habe sich umgehend an das Protokoll der NHL gehalten, teilten die Sabres mit.

Wie bei drei weiteren Mannschaften in der Liga dürfen die Sabres ihr Trainingsgelände derzeit nicht nutzen und keine Spiele austragen. Auf die zunehmende Zahl der Spieler auf der Corona-Liste hat die NHL nun auch mit einer Verschärfung der Regeln reagiert.

So dürfen Teams frühestens 1:45 Stunden vor Beginn einer Partie in der Halle eintreffen, müssen in Umkleidekabinen zueinander einen Mindestabstand einhalten und Teambesprechungen nur noch weitestgehend virtuell abhalten, teilte die Eishockey-Liga mit. Die Glasscheiben hinter den Trainerbänken sollen zudem verschwinden, um eine bessere Luftzirkulation zu gewährleisten.

Derzeit sind vier Teams in der Liga dazu gezwungen, ihre Trainingsgelände zu schließen. Es handelt sich um die Las Vegas Golden Knights, die New Jersey Devils, die Sabres um Nationalspieler Tobias Rieder sowie die Minnesota Wild.

© dpa-infocom, dpa:210204-99-308167/2

Tabellen NHL

Profil Thomas Greiss

Profil Tom Kühnhackl

Profil Philipp Grubauer

Profil Nico Sturm

Profil Tobias Rieder

NHL-Profil Stützle

NHL-Spielplan

Fragen und Antwort zur NHL-Saison

NHL-Statistik Draisaitl

Protokoll im Falle eines positiven Corona-Tests in der NHL

Gesundheits- und Hygienevorschriften der NHL

Regeln zur Rückkehr von Fans in der NHL

Tweet der Buffalo Sabres