Lesenachmittag

„Habt ihr schon mal vom Nikolaus gehört?“

Konfirmanden aus Hemstedt, Lüffingen und weiteren Dörfern lasen in der Kirche zu Hemstedt Geschichten vor.

Von Christina Dietmann 05.12.2017, 19:00

Hemstedt l „Wir, die Konfis, laden euch ein!“, lautete es auf der Einladung, die in den vergangenen Wochen in Hemstedt verteilt worden waren. Die Konfirmanden aus Hemstedt, Lüffingen und anderen Dörfern hatten sich eine ganz besondere Adventsidee ausgedacht. Sie wollten für die Kinder ihrer Dörfer in den Kirchen eine Geschichte vorlesen und gemeinsam Weihnachtslieder singen.

So lasen am ersten Advent Kim Lourdes Tempel (13) aus Hemstedt und Pauline Hundt (14) aus Lüffingen den kleineren Kindern in der Hemstedter Kirche die Geschichte vom Nikolaus vor. „Habt ihr denn schon mal vom Nikolaus gehört?“, fragte Pauline Hundt die anwesenden Kinder. Natürlich wussten auch schon die ganz Kleinen, dass der Nikolaus am 6. Dezember kommt und die Schuhe mit Leckereien füllt. „Aber nur, wenn ihr sie vorher schön putzt!“, so Kim Lourdes Tempel.

Die Geschichte, die die beiden Konfirmandinnen ihren kleinen Zuhörern dann vorlasen, war aber wohl für die Kinder neu, denn sie lauschten gebannt und schauten sich die dazugehörigen Bildertafeln an. Die Geschichte handelte vom Bischof Nikolaus von Myra, der die Stadt Myra vor einer Hungersnot rettete.

Nach der Geschichte zum Zuhören waren dann alle am Programm beteiligt: Die Kinder und Jugendlichen sangen nämlich zusammen die bekannten Advents- und Weihnachtslieder wie „Schneeflöckchen, Weißröckchen“, „Kling Glöckchen“ und viele andere. Und das klang richtig gut. Zum Aufwärmen der Stimmen in der kalten Kirche hatten die Eltern nämlich vorsorglich heißen Tee mitgebracht. Wer es verpasst hat, kann sich den kommenden Sonntag, 10. Dezember, vormerken. Dann wird es noch einmal einen Lesenachmittag in der Hemstedter Kirche geben.