Technischer Defekt

Staßfurt wieder ohne Strom

Sonntagmorgen gab es wieder Stromausfälle in Staßfurt. Defekte an Stationen und an einem Kabel sind schuld.

02.07.2017, 15:51

Staßfurt l Staßfurt und mehrere Ortsteile waren am frühen Sonntagmorgen erneut ohne Strom. Es kam nach Angaben der Stadtwerke zu zahlreichen Ausfällen in Staßfurt-Nord, Neundorf, im Bereich um die Bernburger Straße und in Teilen der Innenstadt. In sozialen Netzwerken wird berichtet, dass auch Hohenerxleben und Rathmannsdorf betroffen gewesen sind.

Ursache für die Ausfälle sind Schäden in der Station I in der Straße der Deutschen Einheit und einer Station in der Bernburger Straße. „In beiden Fällen sind die Kabelendverschlüsse defekt“, sagt Torsten Beyer, Bereichsleiter Technik beim kommunalen Versorger. Eine weitere Störung hat es zeitgleich in Neundorf gegeben. „Hier ist ein am Freitag repariertes und geprüftes Kabel erneut ausgefallen.“ Alle notwendigen Umschaltungen seien vorgenommen worden und die Versorgung konnte für das Stadtzentrum, Neundorf und Staßfurt-Nord zügig wieder hergestellt werden, so Torsten Beyer. „Im Bereich der Bernburger Straße erfolgten mögliche Umschaltungen im Niederspannungsnetz. Dadurch konnte ein Großteil der Kunden wieder versorgt werden.“

Die Reparaturarbeiten sind bereits am Sonntag gestartet. Drei Tiefbau- und Montagetrupps sind zusätzlich zu den Mitarbeitern der Stadtwerke im Einsatz. Bereits in der Nacht zu Donnerstag war in Staßfurt der Strom ausgefallen. Es gab einen Kabelfehler in der Sodastraße und Problemstellen in Nord sowie in Neundorf. Seitens der Stadtwerke heißt es, dass die Ausfälle nicht mit der Umstellung des Stromnetzes auf 20 Kilovolt und mit dem Anschluss des neuen Umspannwerkes in Förderstedt zusammenhängen.