Quebec (dpa) - Der Norweger Johannes Kläbo und die Schwedin Stina Nilsson haben die Langlauf-Sprints im kanadischen Quebec gewonnen. Kläbo siegte vor Federico Pellegrino aus Italien und Sindre Bjornestad Skar (Norwegen).

Zum Start in das letzte  Weltcup-Wochenende machte der 22 Jahre alte Norweger damit im Duell mit dem Russen Alexander Bolschunow (Vierter) einen großen Schritt in Richtung Gesamtweltcup-Titel. Nilsson hatte zuvor im Zielsprint mit 0,01 Sekunden vor ihrer Landsfrau Maja Dahlqvist gesiegt. Jonna Sundling komplettierte den schwedischen Dreifacherfolg, den das Trio mit großem Vorsprung eingefahren hatte.

Das deutsche Langlauf-Team spielte bei den Sprints in Kanada keine Rolle. Bei den Frauen schieden Sandra Ringwald und Laura Gimmler im Viertelfinale aus, bei den Männern hatte es kein DSV-Athlet unter die besten 30 geschafft.

FIS-Informationen zum Langlauf

Männer-Sprint

Frauen-Sprint