Klingenthal (dpa) - Der norwegische Skispringer Thomas Aasen Markeng hat sich bei seinem schweren Sturz im sächsischen Klingenthal einen Kreuzband- und Meniskusriss zugezogen und fällt sehr lange aus. Das ergab eine MRT-Untersuchung in seiner Heimat.

Der 19 Jahre alte Junioren-Weltmeister war nach der Landung beim Weltcup gestürzt und musste mit einer Trage aus dem Auslauf gebracht werden. Immer wieder hatten sich Skispringer zuletzt am Kreuzband verletzt, aus dem deutschen Männer-Team fallen derzeit Olympiasieger Andreas Wellinger und David Siegel mit dieser Verletzung aus. Bei den Frauen können Carina Vogt, Ramona Straub und Gianina Ernst ihre Sportart wegen eines Kreuzbandrisses derzeit nicht ausüben.