Magdeburg l Souverän setzte sich der 1. FC Magdeburg im Testspiel am Dienstagabend in Barleben gegen Rot-Weiß Erfurt durch. Gegen den Regionalligsten hatte Mergim Berisha den Zweitligisten bereits nach drei Minuten per Strafstoß in Führung gebracht (3.). Zuvor wurde Felix Lohkemper gefoult.

Nur eine Minute später erhöhte Manfred Osei Kwadwo zum 2:0. Lohkemper hatte den schnellen Offensivspieler zuvor in Szene gesetzt. Und auch am dritten Tor war Lohkemper beteiligt - diesmal als Torschütze. Nach einem langen Abschlag von Alexander Brunst verlängerte Kwadwo per Kopf und Lohkemper vollendete zum 3:0 (30.).

Nach der Pause gelang den Erfurtern per Strafstoß durch Rico Gladrow nur noch der 1:3-Anschlusstreffer (76.).