Magdeburg (vs) l Die Partie 1. FC Magdeburg gegen FC Hansa Rostock (0:1) am Sonnabend verlief aus Sicht der Polizei "weitestgehend störungsfrei". Doch dann kommt in der Pressemitteilung ein Aber: Denn innerhalb des Stadions sei es durchaus zu Störungen gekommen. Beide Fangruppierungen brannten nicht nur Pyrotechnik ab.  Rostocker Fans hätten zusätzlich Banner angezündet. Die Folge: Die Brandmeldeanlage in der MDCC-Arena wurde ausgelöst, so die Polizei.

Die starke Rauchentwicklung führte zudem zu einer kurzen Spielunterbrechung. Im weiteren Verlauf des Spiels versuchten dann Hansa-Fans die Absperrung zwischen den Blöcken zu übersteigen. Das gelang ihnen laut Polizei jedoch nicht.

Nun führt die Polizei Ermittlungen zu Sachbeschädigung und Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz.

Videos

Bei der An- und Abfahrt zum Magdeburger Stadion kam es am Sonnabend zu den erwarteten Stauerscheinungen.

Fans gehen mit dem FCM hart in die Kritik

Mehr Infos und Videos zum FCM