Magdeburg l Die Fans des 1. FC Magdeburg haben beim Heimspiel gegen Union Berlin (1:1) vor mehr als 23.000 Zuschauern mit einer Pyroshow auf sich aufmerksam gemacht - der Einsatz von Pyrotechnik im Stadion ist allerdings verboten.

Kurz nach der Halbzeit schwenkten die FCM-Fans im Block U erst etliche blau-weiße Fahnen, dann zündeten sie über den gesamten Block Pyrotechnik. Block U wurde so ganz in Rot getaucht. 

Dass die Deutsche Fußball Liga (DFL) und der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mittlerweile hart gegen das Abbrennen von Pyrotechnik vorgehen, schien die FCM-Fans nicht zu stören. Im neuen Strafenkatalog des DFB wurden 600 Euro als Strafe festgelegt – pro eingesetzter Pyrotechnik. Da am Sonntag beim Spiel gegen Union Berlin bis zu 50 Stück abgebrannt wurden, droht dem FCM eine Geldstrafe in Höhe von etwa 30.000 Euro.

FCM holt gegen Union Berlin einen Punkt

Magdeburg (tw) l Der 1. FC Magdeburg hat in der 2. Fußball-Bundesliga zu Hause in der Magdeburger MDCC-Arena gegen Union Berlin 1:1 gespielt.

  • Magdeburgs Felix Lohkemper (l) und Torschütze Christian Beck jubeln nach dem Tor zum 1:0. Foto: Joachim Sielski/dpa-Zentralbild/dpa

    Magdeburgs Felix Lohkemper (l) und Torschütze Christian Beck jubeln nach dem Tor zum 1:0. Fo...

  • Magdeburgs Mannschaft jubelt nach dem Tor zum 1:0. Foto: Joachim Sielski/dpa-Zentralbild/dpa

    Magdeburgs Mannschaft jubelt nach dem Tor zum 1:0. Foto: Joachim Sielski/dpa-Zentralbild/dpa

  • Magdeburger Fans zünden Bengalos und verbrennen eine Berliner Fan-Fahne. Foto: Joachim Sielski/dpa-Zentralbild/dpa

    Magdeburger Fans zünden Bengalos und verbrennen eine Berliner Fan-Fahne. Foto: Joachim Siels...

  • Magdeburger Fans zünden Bengalos auf der Tribüne. Foto: Joachim Sielski/dpa-Zentralbild/dpa

    Magdeburger Fans zünden Bengalos auf der Tribüne. Foto: Joachim Sielski/dpa-Zentralbild...

  • Magdeburgs Marius Buelter (l) im Zweikampf mit Berlins Rafal Gikiewicz (m) und Berlins Marvin Friedrich (r). Foto: Joachim Sielski/dpa-Zentralbild/dpa

    Magdeburgs Marius Buelter (l) im Zweikampf mit Berlins Rafal Gikiewicz (m) und Berlins Marvin Fri...

  • Magdeburgs Charles Elie Laprevotte (l) im Zweikampf mit Berlins Robert Zulj. Foto: Joachim Sielski/dpa-Zentralbild/dpa

    Magdeburgs Charles Elie Laprevotte (l) im Zweikampf mit Berlins Robert Zulj. Foto: Joachim Sielsk...

  • Magdeburgs Trainer Michael Oenning fasst sich an den Kopf. Foto: Joachim Sielski/dpa-Zentralbild/dpa

    Magdeburgs Trainer Michael Oenning fasst sich an den Kopf. Foto: Joachim Sielski/dpa-Zentralbild/...

  • Berlins Sebastian Andersson (l-r) im Kopfballduell mit Magdeburgs Tobias Mueller und Magdeburgs Alexander Brunst. Foto: Joachim Sielski/dpa-Zentralbild/dpa

    Berlins Sebastian Andersson (l-r) im Kopfballduell mit Magdeburgs Tobias Mueller und Magdeburgs A...

  • Berlins Trainer Urs Fischer gibt Anweisungen. Foto: Joachim Sielski/dpa-Zentralbild/dpa

    Berlins Trainer Urs Fischer gibt Anweisungen. Foto: Joachim Sielski/dpa-Zentralbild/dpa

  • Magdeburgs Charles Elie Laprevotte (l) im Zweikampf mit Berlins Sebastian Andersson. Foto: Joachim Sielski/dpa-Zentralbild/dpa

    Magdeburgs Charles Elie Laprevotte (l) im Zweikampf mit Berlins Sebastian Andersson. Foto: Joachi...

  • Berlins Akaki Gogia (l) erzielt das 1:1 gegen Magdeburgs Steffen Schaefer. Foto: Joachim Sielski/dpa-Zentralbild/dpa

    Berlins Akaki Gogia (l) erzielt das 1:1 gegen Magdeburgs Steffen Schaefer. Foto: Joachim Sielski/...

  • Berlins Marvin Friedrich (l-r), Berlins Manuel Schmiedebach, Berlins Joshua Mees und Berlins Sebastian Andersson freuen sich nach dem Tor zum 1:1. Foto: Joachim Sielski/dpa-Zentralbild/dpa

    Berlins Marvin Friedrich (l-r), Berlins Manuel Schmiedebach, Berlins Joshua Mees und Berlins Seba...

  • Berlins Manuel Schmiedebach (l) und Berlins Sebastian Andersson (r) im Zweikampf mit Magdeburgs Philip Tuerpitz (m). Foto: Joachim Sielski/dpa-Zentralbild/dpa

    Berlins Manuel Schmiedebach (l) und Berlins Sebastian Andersson (r) im Zweikampf mit Magdeburgs P...

  • Magdeburgs Philip Tuerpitz (oben) scheitert Rafal Gikiewicz, Torwart von Berlin. Foto: Joachim Sielski/dpa-Zentralbild/dpa

    Magdeburgs Philip Tuerpitz (oben) scheitert Rafal Gikiewicz, Torwart von Berlin. Foto: Joachim Si...

  • Magdeburgs Philip Tuerpitz (l) scheitert im Zweikampf an Berlins Rafal Gikiewicz. Foto: Joachim Sielski/dpa-Zentralbild/dpa

    Magdeburgs Philip Tuerpitz (l) scheitert im Zweikampf an Berlins Rafal Gikiewicz. Foto: Joachim S...

  • Urs Fischer, Trainer von Berlin. Foto: Joachim Sielski/dpa-Zentralbild/dpa

    Urs Fischer, Trainer von Berlin. Foto: Joachim Sielski/dpa-Zentralbild/dpa

  • Maik Franz (l), Magdeburgs Leiter Lizenzbereich, spricht mit Mario Kallnik, Magdeburgs sportlicher Leiter. Foto: Joachim Sielski/dpa-Zentralbild/dpa

    Maik Franz (l), Magdeburgs Leiter Lizenzbereich, spricht mit Mario Kallnik, Magdeburgs sportliche...

  • Berlins Florian Huebner bedankt sich nach dem Spiel bei den mitgereisten Fans. Foto: Joachim Sielski/dpa-Zentralbild/dpa

    Berlins Florian Huebner bedankt sich nach dem Spiel bei den mitgereisten Fans. Foto: Joachim Siel...

  •  Berlins Rafal Gikiewicz (l) und Berlins Akaki Gogia geben sich nach dem Spiel die Hand. Foto: Joachim Sielski/dpa-Zentralbild/dpa

    Berlins Rafal Gikiewicz (l) und Berlins Akaki Gogia geben sich nach dem Spiel die Hand. Foto: Jo...

  • Berlins Felix Kroos (l-r), Berlins Sebastian Polter, Berlins Christopher Trimmel bedanken sich nach dem Spiel bei den mitgereisten Fans. Foto: Joachim Sielski/dpa-Zentralbild/dpa

    Berlins Felix Kroos (l-r), Berlins Sebastian Polter, Berlins Christopher Trimmel bedanken sich na...

In den sozialen Netzwerken werden die Fans für ihre Aktion überwiegend gefeiert. "Tolle Atmosphäre heute. Danke an Block U sowie den anderen Fans und der Mannschaft für den geilen Nachmittag", schreibt zum Beispiel Userin "Annett" bei Twitter und fügt noch ein Video an.

Videos

"Das waren definitiv mehr als zwei Adventskerzen", kommentiert FCM-Vereinsmitglied Lennart Birth bei Twitter amüsiert.

Mehr Infos und Videos zum FCM gibt es im Liveblog.