Langlingen l Der 1. FC Magdeburg hat im Testspiel gegen den Regionalligisten VfB Lübeck vor 350 Zuschauern in Langlingen beim 2:2 (1:1) den vierten Sieg in der Vorbereitung verpasst. Die Partie fand im Rahmen des Trainingslagers in Wesendorf (Niedersachsen) statt. Die FCM-Tore erzielten Richard Weil (15.) und Christian Beck (56.).

Trainer Jens Härtel setzte in der ersten Hälfte auf Mergim Berisha und Philip Türpitz im Sturm. Michel Niemeyer stand nach langer Verletzungspause mal wieder auf dem Rasen und lief als linker Außenverteidiger auf.

Viele Wechsel nach Halbzeit

Der FCM hatte anfangs mehr Ballbesitz, die Partie im Griff. und ging durch einen sehenswerten Heber aus 20 Metern von Weil in Führung (15.). In der Folge ließ Magdeburg den Gegner aber in die Partie kommen. Der Club spielte zu selten seine Stärken über die Außenpositionen aus und setzte auf lange Bälle, die aber oft ihr Ziel verfehlten. Im Spiel ohne Ball war zudem zu wenig Bewegung. Der Regionalligist erzielte deshalb auch nicht unverdient den Ausgleich durch Tommy Grupe (32.). Beim VfB war mit Daniel Halke ein Ex-Magdeburger dabei, der in der Innenverteidgung souverän agierte.

In der Halbzeit wechselte Härtel seine Mannschaft fast komplett durch. Nur Torhüter Mario Seidel blieb auf dem Rasen. Wieder einmal war es Torjäger Beck, der in der bisherigen Vorbereitung durch eine gute Trefferquote glänzte, und auch gegen Lübeck zum 2:1 traf (56.).

Seidel mit Parade und Fehler

Nach der Pause bot der Club zwar eine stärkere Leistung und war agiler. Trotzdem musste der Zweitligist noch den Ausgleich durch Cemal Sezer nach einem Fehler von Torhüter Seidel verdauen (80.). Kurz vor dem Abpfiff verhinderte der Keeper mit einer Parade allerdings sogar eine Niederlage. „In beiden Halbzeiten war es gegen den Ball in Ordnung. In der zweiten Hälfte hatten wir mehr Chancen. Wir haben es aber verpasst, das dritte Tor zu machen. Es fühlt sich wie eine Niederlage an“, sagte Härtel.

FCM, 1. Halbzeit: Seidel – Chahed, Handke, Schäfer, Niemeyer – Rother, Weil – Costly, Lohkemper – Türpitz, Berisha

FCM, 2. Halbzeit: Seidel – Butzen, Müller, Hammann, Ignjovski – Laprevotte, Erdmann – Preißinger – Harant, Beck, Bülter

Hier geht es zu unserem FCM-Liveblog.

Weitere Artikel zum 1. FC Magdeburg finden Sie hier.