Magdeburg l "Ich bin mit der ersten Hälfe zufrieden, die Mannschaft hat nach dem schwachen Spiel in Erfurt eine Reaktion gezeigt. Uns hat nur das Erfolgserlebnis gefehlt", sagte FCM-Trainer Jens Härtel. "Uns ist nach der Winterpause ein bisschen die Leichtigkeit abhanden gekommen." Der Coach wechselte sein System und ließ anstelle des erprobten 3-4-3 mit einem 4-3-3 spielen. Personell gab es im Vergleich zum 1:3 in Erfurt eine Änderung: Für Kapitän Marius Sowislo lief Dennis Erdmann auf.

Auf Meppener Seite gab es ein Wiedersehen mit den Ex-Magdeburgern Steffen Puttkammer und Benjamin Girth, beide standen bei den Emsländern in der Startelf. Vor der Partie gaben Fans des FCM bekannt, dass sie am bundesweiten Protest gegen die Begrenzung von Bannern, Trommeln und Fahnen teilnehmen werden. Deshalb stellten sie zwölf Minuten die Unterstützung und Anfeuerung ein.

Keine Unterstützung zu Beginn

Die Ruhe zu Beginn war extrem ungewohnt. Beide Teams nahmen die fehlende Stimmung gefühlt an und tasteten sich zunächst ab, Meppen setzte auf Konter. Der FCM schaffte es allerdings zu selten, sich gefährlich vor dem Gästetor in Szene zu setzen. Weitschüsse oder auch der letzte Pass waren in den ersten 20 Minuten zu ungenau. Dann flankte Christopher Handke auf Julius Düker, dessen Kopfball allerdings knapp das Ziel verfehlte (27.). Vier Minuten später kombinierten Dennis Erdmann und Michel Niemeyer stark, Niemeyers Schuss wurde aber von Meppens Torhüter Eric Domaschke entschärft.

FCM spielt 0:0 gegen Meppen

Magdeburg (tw) l Der 1. FC Magdeburg hat im Heimspiel gegen SV Meppen nicht überzeugt und holte mit dem 0:0 nur einen Punkt.

  • FCM-Fans im Block U. Foto: Eroll Popova

    FCM-Fans im Block U. Foto: Eroll Popova

  • FCM-Fans im Block U.  Foto: Eroll Popova

    FCM-Fans im Block U. Foto: Eroll Popova

  • Früh übt sich: Junge FCM-Fans feuern ihre Mannschaft an.  Foto: Eroll Popova

    Früh übt sich: Junge FCM-Fans feuern ihre Mannschaft an. Foto: Eroll Popova

  • Christian Beck (l.) und Steffen Puttkammer. Foto: Eroll Popova

    Christian Beck (l.) und Steffen Puttkammer. Foto: Eroll Popova

  • Ein nachdenklicher FCM-Trainer Jens Härtel. Foto: Eroll Popova

    Ein nachdenklicher FCM-Trainer Jens Härtel. Foto: Eroll Popova

  • FCM-Trainer Jens Härtel und Co-Trainer Ronny Thielemann. Foto: Eroll Popova

    FCM-Trainer Jens Härtel und Co-Trainer Ronny Thielemann. Foto: Eroll Popova

  • FCM-Trainer Jens Härtel. Foto: Eroll Popova

    FCM-Trainer Jens Härtel. Foto: Eroll Popova

  • Michel Niemeyer am Ball. Foto: Eroll Popova

    Michel Niemeyer am Ball. Foto: Eroll Popova

  • Auf der FCM-Bank: Tobias Schwede, Felix Schiller, Florian Pick, Marcel Costly und Philip Türpitz. Foto: Foto: Eroll Popova

    Auf der FCM-Bank: Tobias Schwede, Felix Schiller, Florian Pick, Marcel Costly und Philip Tür...

  • Auf der FCM-Bank:  Marius Sowislo, Alexander Brunst, Tobias Schwede, Felix Schiller, Florian Pick, Marcel Costly und  Philip Türpitz. Foto: Eroll Popova

    Auf der FCM-Bank: Marius Sowislo, Alexander Brunst, Tobias Schwede, Felix Schiller, Florian Pick...

  • FCM-Fans im Block U. Foto: Eroll Popova

    FCM-Fans im Block U. Foto: Eroll Popova

  • FCM-Torwart Jan Glinker. Foto: Eroll Popova

    FCM-Torwart Jan Glinker. Foto: Eroll Popova

  • Christian Beck und Marcel Gebers im Kopfballduell. Foto: Eroll Popova

    Christian Beck und Marcel Gebers im Kopfballduell. Foto: Eroll Popova

  • Im Flug: Christopher Handke - mit Benjamin Girth und Richard Weil.  Foto: Eroll Popova

    Im Flug: Christopher Handke - mit Benjamin Girth und Richard Weil. Foto: Eroll Popova

  • Peter Fechner, Jürgen Pommerenke und Klaus Dieter Runge.  Foto: Eroll Popova

    Peter Fechner, Jürgen Pommerenke und Klaus Dieter Runge. Foto: Eroll Popova

Gleich zwei Riesenchancen vergab auf der Gästeseite Nico Granatowski, als FCM-Torhüter Jan Glinker den ersten Schuss abwehrte und er den zweiten Versuch rechts neben den Kasten knallte (36.). Der Club hatte mit der gut gestaffelten Taktik des Aufsteigers Probleme und fand sich zudem im neuen System nicht so gut zurecht wie im 3-4-3. Kurz vor der Pause hätte Magdeburg trotzdem in Führung gehen müssen, als Beck plötzlich frei zum Abschluss kam und Domaschke große Probleme hatte, die Kugel gerade noch zur Ecke zu klären (42.).

Videos

Erdmann trifft die Latte

Die zweite Halbzeit begann mit einem Lattenknaller: Zunächst wehrte Puttkammer den Schuss von Erdmann ab, im Nachsetzen nahm sich der Magdeburger ein Herz, die Kugel ging aber gegen die Latte (49.). Auf der Gegenseite war es Girth, dessen Kopfball nach einem Freistoß von Thilo Leugers von Glinker aus kurzer Distanz stark pariert wurde (53.). Es ging jetzt Schlag auf Schlag: Beck setzte Düker ein, der auf Domaschke zulief und mit dem Fuß abwehren konnte (56.).

In der Folge verflachte die Partie wieder deutlich. Der Club schaffte es kaum, schnell umzuschalten und mit Tempo aus dem Mittelfeld zu spielen. Härtel reagierte und brachte mit Philip Türpitz und Tobias Schwede für Düker und Michel Niemeyer zwei neue Spieler (70.). Kurz danach hatte der Meppener Leugers mit einem Weitschuss eine gute Gelegenheit, Glinker machte aber ein gutes Spiel (71.).

Nach einem langen Ball sah Türpitz, der sich im Duell mit seinem Gegenspieler durchsetzte, ein Handspiel, Schiedsrichter Patrick Alt ließ aber weiterspielen (86.).

FCM: Glinker - Butzen, Handke, Schäfer, Hammann - Weil - Erdmann (82. Sowislo), Rother - Düker (70. Türpitz) Beck, Niemeyer (70. Schwede).

Weitere Infos und Videos zum 1. FC Magdeburg