Düsseldorf l Nach der Partie und der schwachen Offensivleistung seiner Mannschaft war FCM-Trainer Stefan Krämer bedient. Die Stimmen zum Spiel:

FCM-Trainer Stefan Krämer: "Es war kein gutes Drittligaspiel. Gegen den Ball haben wir gut gespielt - es ist schwer, gegen uns ein Tor zu erzielen. Dafür waren wir diesmal im Ballbesitz richtig schlecht, viel zu fahrig, hatten zu viele leichte Ballverluste. Dadurch sind wir nicht in ein strukturiertes Offensivspiel gekommen, haben keine Umschaltsituationen gehabt. Deshalb war das Spiel mit dem Ball eines der Schlechtesten, seitdem ich Trainer in Magdeburg bin. Wir müssen noch viel Arbeit investieren, damit es besser wird. Das gilt gar nicht nur für die Offensivspieler, das fängt schon beim Spielaufbau hinten an. Teilweise haben wir mit einer Dreierkette gegen einen Stürmer gespielt - das ergab überhaupt keinen Sinn. Es war oft zu langsam, wir haben zu oft nach hinten gespielt. Die Mängelliste war sehr lang."

Uerdingen-Trainer Stefan Reisinger: "Wir wussten, was auf uns zukommt. Magdeburg ist auswärts sehr stark. Taktisch war ich mit unserer Defensive sehr zufrieden. Im letzten Drittel habe ich mir aber natürlich viel mehr vorgestellt, da bin ich überhaupt nicht zufrieden. Das war mir viel zu wenig. Wir waren zu wenig entschlossen. Bis auf Tom Boere, der ein gutes Spiel gemacht hat, war das von der Qualität her nicht ausreichend für die 3. Liga. Wir hätten usn mehr zutrauen müssen, ein Tor wäre möglich gewesen, wir waren näher dran als der Gegner."

Videos

Weitere Infos und Videos zum 1. FC Magdeburg