Magdeburg l „Die Woche hat Spuren hinterlassen“, sagte FCM-Trainer Jens Härtel zum Auftakt der obligatorischen Pressekonferenz vor dem Spiel und guckte zerknirscht. Nach den Gelb-Sperren für Erdmann und Rother hat sich Härtels Ausfallliste nach dem 1:0-Sieg gegen Tabellenführer SC Paderborn vor dem Auswärtsspiel beim VfR Aalen (Sonntag, 14 Uhr, Ostalb-Arena, live auf telekomsport.de) verlängert. „Michel Niemeyer fällt definitiv aus“, gab Härtel zu Protokoll.

Beim Linksfuß macht das Knie Beschwerden – das Knie, in dem der Salzwedeler sich im Sommer 2016 einen Meniskuseinriss zuzog. Möglicherweise eine Folge von Überlastung. „Ich brauche jetzt erstmal Ruhe, dann sehen wir weiter“, sagte Niemeyer traurig. Der 21-Jährige war bisher einer der großen Aktivposten beim FCM in dieser Saison.

Traurig guckte am Freitag auch Felix Schiller, als er auf das Stadiongelände kam. Fast vier Wochen nach seinem schlimmen Sturz im Heimspiel gegen Werder Bremen II hat den Innenverteidiger Mitte der Woche eine neue Diagnose ereilt: Haarriss im Beckenkamm. Zwar wäre Schiller für Aalen noch keine Option gewesen, jetzt verlängert sich aber seine Zwangspause weiter: „Ich bin gerade nicht so gut drauf und kann das Thema Verletzung nicht mehr hören. Ich bin‘s ja gewöhnt“, sagte Schiller.

Videos

Profiteur der notwendigen Umstellungen in der Startelf für Aalen ist Andreas Ludwig. Der vor der Saison aus der niederländischen Ehrendivision als „Königstransfer“ verpflichtete Mittelfeldspieler fristete zuletzt eher ein Reservistendasein. Das soll am Sonntag ein Ende haben. „Andreas hätte auch ohne die Sperren definitiv gespielt in Aalen. Gegen den Ex-Verein zu spielen, ist immer eine gute Möglichkeit, sich zu beweisen. Deshalb habe ich mit Andreas schon früh gesprochen. Die Sperren machen seinen Einsatz außerdem fast alternativlos“, erklärte Härtel.

Möglicherweise wieder mit im Kader ist Charles Elie Laprevotte. Der Franzose, in der Vorbereitung durch einen Mittelfußbruch ausgebremst, steht seit Mitte der Woche wieder im Mannschaftstraining und wurde mit einem neuen Vertrag bis 2020 ausgestattet. „Der Verein ist da in Vorleistung gegangen, jetzt muss Elie nachziehen“, sagte Härtel. Ob schon in Aalen – das ließ er offen.

Weitere Infos rund um den 1. FC Magdeburg und ein Video-Interview mit Nils Butzen