Magdeburg l Die Eltern des im Oktober 2016 verstorbenen FCM-Fans Hannes starten demnächst eine Online-Petition, um die Ermittlungen zum Tod ihres Sohnes wieder auf die Agenda der Politik zu bringen. Das verrieten die Eltern in einem Interview dem Mitteldeutschen Rundfunk (MDR). Im März 2017, ein halbes Jahr nach dem tragischen Tod des damals 25-jährigen Hannes, hatte die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen eingestellt.

Die Eltern von Hannes, Silke und Horst Schindler, hatten bereits im April 2017 neue Ermittlungen gefordert.

Der Magdeburger Fußballfan war am 1. Oktober 2016 in Haldensleben aus einem fahrenden Zug gestürzt. Die Umstände sind nach wie vor ungeklärt.

Den Link zur Petition finden Sie hier: