Magdeburg l Der gastgebende 1. FC Magdeburg hat am Sonnabend den Interwetten Sommer Cup gewonnen. Der Zweitligaaufsteiger setzte sich in dem internationalen Blitzturnier vor 5870 Zuschauern in der heimischen MDCC-Arena gegen den FC Genua und Swansea City durch.

In den Spielen über je zweimal 30 Minuten standen sich zunächst der letztjährige Zwölfte der italienischen Serie A aus Genua und Premiere-League-Absteiger Swansea gegenüber. Nach dem 1:1 nach 60 Minuten - Krzysztof Piatek hatte die Italiener in Führung gebracht, Oli McBurnier praktisch mit dem Schlusspfiff ausgeglichen - musste das sofort folgende Elfmeterschießen entscheiden, das die Italiener mit 4:3 für sich entschieden.

FCM gegen Swansea mit mehr Chancen

Anschließend kam der FCM gegen ihren Europapokalgegner von 1983 aus Wales zu einem 4:2 (0:0) nach Elfmeterschießen. Dabei hatten die Härtel-Schützlinge ein deutliches Chancen-Plus, ließen jedoch in der flotten Begegnung beste Gelegenheiten aus. So scheiterte der stark spielende Marcel Costly an Swansea-Keeper Kris Nordfeldt. Auf der Gegenseite konnte sich Alexander Brunst gegen Jordan Ayew auszeichnen. So blieb es beim 0:0. Vom Punkt waren dann Christian Beck, Rico Preißinger, Marcel Schäfer und PhilipTürpitz erfolgreich.

Lohkemper und Butzen treffen gegen Genua

Im abschließenden Turnierspiel gegen den FC Genua, der von gut 50 mitgereisten Ultras im Gästeblock unterstützt wurde, musste für den Turniersieg des Gastgebers ein Erfolg her. Entsprechend engagiert gingen die komplett umfomierten Elbestädter, bei denen der junge Philipp Harant wieder Innenverteidiger spielte, in die Partie. Marius Bülter gab einen ersten Warnschuss ab, Felix Lohkemper setzte einen zu kurz abgewehrten Ball sehenswert per Dropkick zum 1:0 in den rechten Winkel (23. Minute).

Nils Butzen, wahrlich nicht als Torjäger bekannt, erhöhte nach dem Seitenwechsel nach Vorarbeit von Lohkemper mit Schuss fast von der Grundlinie zum 2:0-Endstand (53.). Damit stand das Team von Jens Härtel als Turniersieger fest.

FCM (gegen Swansea): Brunst - Handke, Schäfer, Ignjovski - Laprevotte, Erdmann - Chahed, Preißinger, Costly - Beck, Türpitz

FCM (gegen Genua): Fejzic - Harant, Hammann, Müller - Weil, Rother - Butzen, Niemeyer - Lohkemper, Berisha, Bülter

Hier können Sie mehr zum 1. FC Magdeburg lesen.