Blankenburg (ige). Zum Abschluss der Hinrunde kassierten die D-Juniorenfußballer des Blankenburger FV beim souveränen Spitzenreiter der Landesliga, SV Lok Aschersleben, eine 2:0-Niederlage.

Nach dem 2:7-Heimdebakel gegen Staßfurt gaben die Harzer die richtige Antwort, forderten sie doch den verlustpunktfreien Tabellenführer bis zur letzten Minute. Mit ein wenig mehr Glück wäre sogar ein Punktgewinn möglich gewesen. Eric Spangenberg schoss die Gastgeber in Führung (22.). Zuvor hatten die Blütenstädter schon einmal wechseln müssen, da Spielmacher Mika Hess mit einer Oberschenkelverletzung ausschied.

Kurz nach der Pause erhöhte Clemens Wippe für den SV Lok auf 2:0 (33.). Wer danach wieder einen Einbruch der BFV-Elf befürchtete, wurde eines Besseren belehrt. Der eingewechselte Max Schröder hatte sogar zwei sehr gute Möglichkeiten zum Anschlusstreffer.

Blankenburger FV: Klötzer - Aderhold, Sideropoulos, Krug (40. Schröder), Hagner, Hess (18. Baumgartl), Hermann, Frye.