Magdeburg/Halle - Die Sparpläne der schwarz-roten Landesregierung in Sachsen-Anhalt könnten nach Meinung des Politologen Everhard Holtmann auch die Wahlentscheidungen im Land beeinflussen. Im Mittelpunkt des Bundestagswahlkampfes stünden zwar bundespolitische Themen, sagte der Forscher aus Halle der Nachrichtenagentur dpa. "Aber es ist nicht ganz auszuschließen, dass auch die landespolitischen Themen wie Kultur und Hochschulpolitik auf die Wahlentscheidung abfärben", sagte Holtmann. Bemerkenswert sei zudem, dass das Thema Länderfinanzausgleich, das nach der Wahl zentral werde, bislang kaum eine Rolle im Wahlkampf spiele.