Stuttgart (dpa/tmn) - Die Mercedes G-Klasse bekommt einen stärkeren Dieselmotor. Ein knappes Jahr nach dem Generationswechsel und pünktlich zum 40. Geburtstag des kantigen Geländeklassikers bieten die Schwaben ihn nun auch als G 400 d an.

Damit steigt die Leistung des drei Liter großen Selbstzünders gegenüber dem G 350 d um rund 15 Prozent auf 243 kW/330 PS, das maximale Drehmoment klettert auf 700 Nm.

Damit beschleunigt der bislang stärkste Diesel in der Geschichte der Baureihe binnen 6,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht ein Spitzentempo von 210 km/h - so viel wie der G 500 mit einem V8-Benziner.

Den Verbrauch gibt Mercedes mit 9,6 Litern und den CO2-Ausstoß mit 253 g/km an. Einen Preis nennt der Hersteller noch nicht. Doch nachdem schon der G 350 d mit 95.022 Euro in der Liste steht, dürfte der G 400 d kaum für unter 100.000 Euro zu haben sein.