Würzburg (dpa) - Die beiden Überraschungsteams der bisherigen Saison stehen vor einem spannenden Wochenende in der Basketball-Bundesliga. Zunächst treffen die s.Oliver Baskets Würzburg und die MHP Riesen Ludwigsburg an diesem im direkten Duell aufeinander.

Dann messen sie sich mit den großen B's der Branche. Würzburg ist beim Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg zu Gast, Ludwigsburg spielt beim Vize-Meister Bayern München.

Ich habe Würzburg vor der Saison in den Playoff-Regionen erwartet. Sie haben gute und erfahrene Spieler, sagte Ludwigsburgs Trainer John Patrick, in der Vergangenheit selbst in Würzburg tätig. Auch Patricks Riesen hatten die Experten vor der Saison einen Platz unter den Top Acht zugetraut. Doch dass beide Teams nach elf Spielen mit jeweils 18:4 Punkten erste Verfolger von Meister Bamberg sind, hatte niemand erwartet.

Vor allem Würzburg überrascht. Gerade einmal eineinhalb Jahre nach dem mit finanziellen Turbulenzen begleiteten Abstieg zählen die Franken wieder zu den Topteams der Liga. Auch weil Trainer Doug Spradley eine Mannschaft geformt hat, die unangenehm zu spielen ist. Das verbindet sie mit den wuseligen Ludwigsburgern - das Duell Drei gegen Zwei an diesem Freitag verspricht also viel Spannung.

Spielinfo auf BBL-Homepage