Gießen (dpa) - Die Hakro Merlins Crailsheim bleiben in der Basketball-Bundesliga in der Spitzengruppe dabei. Eine Woche nach dem überraschenden 105:103-Erfolg gegen den FC Bayern München setzte sich die Mannschaft von Tuomas Iisalo mit 101:82 (61:30) beim Schlusslicht Jobstairs Gießen 46ers durch.

Beste Crailsheimer Werfer waren Nimrod Hilliard und Ex-Alba-Profi Bogdan Radosavljevic mit je 14 Punkten. Mit 14 Saisonsiegen schließen die Merlins vorerst zu Spitzenreiter MHP Riesen Ludwigsburg auf. Der Vizemeister ist am Sonntag noch im Topspiel gegen die EWE Baskets Oldenburg gefordert (15.00/Magentasport).

Der Tabellenvorletzte Rasta Vechta verpasste im Kampf um den Klassenerhalt beim 72:96 (32:48) gegen Fraport Frankfurt den dritten Heimerfolg in Serie. Die Gäste aus Hessen bleiben dank des siebten Sieges im Rennen um einen Playoff-Platz dabei. Die BG Göttingen gewann auswärts bei s.Oliver Würzburg mit 87:82 (47:42), nach zuvor fünf Niederlagen in Folge holten auch die Telekom Baskets Bonn beim 103:97 (44:30) gegen die Syntainics MBC Weißenfels wieder einen Sieg.

© dpa-infocom, dpa:210206-99-332463/5

BBL-Website

Tabelle

Spielplan