Hamburg (dpa/tmn) - Überzeugende Gesten können einen geschäftlichen Auftritt positiv beeinflussen. Wem das Rednertalent nicht in die Wiege gelegt wurde, sollte die Körpersprache von Präsentationsprofis und guten Vortragsredner genau beobachten - und passende Gesten dann selbst ausprobieren.

Das rät Joep Cornelissen, Professor für Unternehmenskommunikation an der Erasmus Universität in Rotterdam in der Zeitschrift "Harvard Business Manager" (Ausgabe August 2019).

Im Trockentraining lässt sich herausfinden, welche Gesten sich für einen selbst am stärksten und authentischsten anfühlen. Cornelissen empfiehlt, die Bewegungen so lange zu wiederholen, bis sie sich natürlich anfühlen.

Achtung: Zu viele Gesten können einer Rede aber schaden und schnell wie Pantomime wirken, so der Experte. Immer beachten sollte man daher, dass die Bewegungen auf die Sprache abgestimmt sind.