Wernigerode (sm) l Am Ende von fünf Wochen Festspielsommer findet am Sonnabend, 1. September, um 19.30 Uhr mit der „Last Night“, das glanzvolle Abschlusskonzert einer laut Veranstalter erfolgreichen 23. Festspielsaison statt.

Das Finale auf Schloss Wernigerode gestalten internationale Solisten und das Philharmonische Kammerorchester Wernigerode unter der Leitung von Musikdirektor Christian Fitzner. Sopranistin Kristina Kolar ist eine der bekanntesten Repräsentantinnen der jüngeren kroatischen Opernsängergeneration. Gemeinsam mit ihrem Mann Robert Kolar singt sie Arien und Duette von Giacomo Puccini, Pietro Mascagni und Giuseppe Verdi. Der Solocellist des MDR-Sinfonieorchesters, Rodin Moldovan wird mit der „Meditation III“ von Leonard Bernstein“ und der „Ungarischen Rhapsodie op. 68 von Franz Liszt brillieren.

Doch was wäre die „ Last Night“ ohne Hits aus Filmmusik, Musical, Oper und leichter Klassik? Der Abend hält noch viele weitere musikalische Schmankerln bereit. Das Parken am Schloss ist nicht möglich. Die Wernigeröder Schlossbahn bringt alle Besucher vom Parkplatz am Anger um 18.10, 18.40, 19.10 Uhr auf das Schloss oder in den Marstall und wieder zurück. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert im Fürstlichen Marstall, Am Lustgarten 40, statt.

Informationen zur Spielstätte gibt es jeweils ab 18 Uhr unter der Schlechtwetterhotline 01 76/ 52 22 02 56.