Richtig gezählt: Aus dem „GlasBlasSing Quintett“ ist ein Quartett geworden, aber ihrer Flaschenmusik sind die genialen Musiker treu geblieben. Am 11. November geben „GlasBlasSing“ ab 19 Uhr ein Konzert im Moritzhof in Magdeburg. „Flaschmob“ heißt das aktuelle Programm, bei dem das Publikum das Gefühl hat, die Herren würden jeden Getränkemarkt im Handumdrehen in einen Konzertsaal verwandeln.

Tatsächlich ist es feinstes Pfandwerk, von würzig-herb bis feinperlig, das hier zu Instrumenten umfunktioniert wird. Man bestaune die Cokecaster-Flaschengitarre, das Flachmanninoff-Xylophon, die Jelzin-Orgel oder die Wasserspender-Floor-Toms, auf die man mit der gru¨nen Perrier-Keule draufhauen kann.

Die Instrumente von „GlasBlasSing“ sind sozusagen Upcycling in Höchstform: Aus einem scheinbar nutzlosen Abfallprodukt wird etwas Neues, Wertvolles, denn Endie, Fritze, Mo¨hre und Frank, die vier Berliner Musiker mit Harzer Wurzeln, machen die Pulle zur magischen Klangschatulle. Dahinwelkende Melodien werden leichthändig generalüberholt.

Tickets

Die Eintrittskarten für das Konzert im Moritzhof sind an allen biber ticket Verkaufssstellen erhältlich oder online unter www.biberticket.de.