In der Reihe "Geschichten der Sternbilder" berichtet Rolf Rathke von der Astronomischen Gesellschaft Magdeburg e. V. vom "Kampf des Skorpions gegen Stier und Orion". Von 18 bis 19 Uhr tauchen die Besucher in die geheimnisvolle Welt der Mythen und Sagen rund um diese Sternbilder ein. Mit einer Sternhimmelprojektion können die Kinder und Eltern während der Lesung sogar die Sternbilder am Nachthimmel mitten im Kuppelsaal des Jahrtausendturms bestaunen.

Schon vor Jahrtausenden benannten die Menschen auffällige Gruppen von Sternen nach Göttern, Menschen und Tieren. Oft verlegten sie ihre Geschichten an den Sternenhimmel. Der Skorpion ist eines der imposantesten Bilder am südlichen Nachthimmel der Nordhalbkugel. Eine gewundene helle Sternenkette bildet die klar erkennbare Gestalt eines Skorpions mit Scheren und hochaufgerichtetem Stachel. In der griechischen Mythologie existieren unterschiedliche Erzählungen dazu. So soll Artemis, die Göttin der Jagd, dem Skorpion befohlen haben, den Jäger Orion zu töten. Dieser hatte sich durch seinen Vorsatz, alle wilden Tiere und Ungeheuer zu erlegen, ihren Zorn zugezogen .

Die Lesung ist eine gemeinsame Veranstaltung der Astronomischen Gesellschaft Magdeburg e. V. und des Jahrtausendturms im Elbauenpark. Ausgelegt ist der Abend für Kinder von 6 bis 10 Jahren. Der Einlass erfolgt von 17.30 bis 18 Uhr über den Eingang "Rosengarten" des Elbauenparks.

Der Eintritt ist für Kinder und ihre Begleiter frei. Hinweis: Die Dauerausstellung des Turms hat bis 18 Uhr geöffnet (letzter Einlass 17.30 Uhr). Ein Besuch der Ausstellung bis 18 Uhr ist kostenpflichtig.