Trümmerfeld im Jerichower Land

Biertransport übersieht Stauende auf A2: Massenkarambolage mit Schwerverletztem

Zu einem Trümmerfeld mit ausgelaufenem Bier ist es am Mittwochnachmittag auf der Autobahn A2 nach einer Massenkarambolage mit fünf Fahrzeugen, darunter Lkw und Wohnwagen, bei Theeßen im Jerichower Land gekommen.

Aktualisiert: 13.10.2022, 11:55
Eine Massenkarambolage mit Schwerverletztem gab es am Mittwochabend auf der Autobahn A2 bei Theeßen und Möckern im Jerichower Land in Sachsen-Anhalt. 
Eine Massenkarambolage mit Schwerverletztem gab es am Mittwochabend auf der Autobahn A2 bei Theeßen und Möckern im Jerichower Land in Sachsen-Anhalt.  Foto: Imago Images/Symbolfoto

A2/Theeßen (vs) - Zu einem schweren Unfall mit einem Biertransport ist es am Mittwochnachmittag auf der Autobahn A2 in Richtung Berlin gekommen. Dies teilt die Polizei mit.

Demnach kam es zuvor aufgrund einer Baustelle in Höhe Theeßen im Jerichower Land zum Stau. Das bemerkte offenbar ein 39-jähriger Lkw-Fahrer zu spät und krachte ungebremst in den vor ihm stehenden Sattelzug eines 44-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls soll dieser Sattelzug auf den Kleintransporter eines 41-Jährigen geschoben worden sein. Der Transporter wurde anscheinend auf das vor ihm stehende Wohnmobil eines 66-jährigen Berliners geschoben, der den Lkw eines 26-Jährigen seitlich touchierte.

Lkw-Unfall auf der Autobahn A2: Fahrer von Bierlaster eingeklemmt

Der Fahrer des Biertransports wurde laut Angaben der Beamten im Führerhaus eingeklemmt und schwerstverletzt. Er musste offenbar durch Rettungskräfte aus dem Führerhaus befreit und mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

Aufgrund des Trümmerfeldes und des auf der Fahrbahn auslaufenden Biers musste die A2 in Fahrtrichtung Berlin gesperrt werden. Es kam am Mittwochabend zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen auf der Autobahn in Fahrtrichtung Berlin und der ausgeschilderten Umleitungsstrecke.