Umherfliegende Trümmerteile

Chaos auf A2 bei Burg: Vollsperrung nach Karambolage mit drei Pkw

Gleich mehrere Pkw und ein Lkw wurden in einen Crash auf der A2 bei Burg verwickelt. Die Autos fuhren auf der linken Überholspur.

Aktualisiert: 06.10.2022, 16:43
Auf der A2 in Richtung Hannover ist es bei Burg zu einer Karambolage mit mehreren Beteiligten und umherfliegenden Trümmerteilen gekommen. Die Strecke war eine Stunde komplett gesperrt. Symbolbild:
Auf der A2 in Richtung Hannover ist es bei Burg zu einer Karambolage mit mehreren Beteiligten und umherfliegenden Trümmerteilen gekommen. Die Strecke war eine Stunde komplett gesperrt. Symbolbild: dpa

Burg (vs) - Eine Pkw-Fahrerin hat am Donnerstagmittag auf der Autobahn A2 in Richtung Hannover bei Burg eine Kettenreaktion ausgelöst. Neben drei weiteren beschädigten Fahrzeugen wurden zwei Personen leicht verletzt. Dies teilte die Polizei mit.

Demnach fuhr die 40-Jährige auf dem linken Fahrstreifen der A2, als plötzlich der vordere linke Reifen platzte. Infolgedessen soll sie die Kontrolle über ihr Auto verloren haben, und mit der Mittelschutzplanke kollidiert sein. Ein dahinter fahrender 26-Jähriger aus Herford schaffte es offenbar noch sein Auto zu bremsen. Eine nachfolgende Berlinerin (75) erkannte aber die Situation anscheinend zu spät und krachte mit ihrem Mercedes in die Unfallstelle. Durch umherfliegende Trümmerteile soll außerdem ein Lkw beschädigt worden sein, wie die Beamten mitteilen.

Die Mercedes-Fahrerin und der 26-Jährige zogen sich dabei leichte Verletzungen zu und wurden ins Krankenhaus gebracht.

Alle drei Pkw waren offenbar nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sattelzugfahrer soll nach erfolgter Unfallaufnahme seine Fahrt fortgesetzt haben.

Für die Zeit der Bergung und Verkehrsunfallaufnahme musste die A2 in Fahrtrichtung Hannover für eine Stunde voll gesperrt werden.