Feld- und Waldbrand auf rund zwanzig Hektar bei Kemberg

Von dpa
Ein Feuerwehrfahrzeug mit Drehleiter fährt zu einem Einsatz.
Ein Feuerwehrfahrzeug mit Drehleiter fährt zu einem Einsatz. Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Kemberg - Bei Kemberg (Landkreis Wittenberg) haben am Sonntag ein Feld und ein Wald in Flammen gestanden. Etwa zwanzig Hektar Fläche seien in Brand geraten, sagte ein Polizeisprecher am späten Sonntagabend. Der Feuerwehreinsatz war demnach am Abend beendet. Die wegen des Brandes gesperrte B100 wurde wieder freigegeben. Bei dem Feuer gab es eine starke Rauchentwicklung. Anwohner sollten die Fenster geschlossen halten. Menschen und Ortschaften waren den Angaben zufolge nicht in Gefahr.

Derzeit ist die Waldbrandgefahr aufgrund anhaltender Trockenheit in weiten Teilen Sachsen-Anhalts sehr hoch. Im Landkreis Wittenberg gilt die höchste Waldbrandgefahrenstufe fünf.