1. Startseite
  2. >
  3. Blaulicht
  4. >
  5. Genthin
  6. >
  7. Kochtopfbrand: Feuerwehr kann 93-Jährige bei Brand in Genthin retten

KochtopfbrandFeuerwehr kann 93-Jährige bei Brand in Genthin retten

Am 6. September geriet ein Kochtopf auf einem Gasherd in Genthin in Flammen. Die Feuerwehr konnte die Bewohnerin im Wohnzimmer lebend auffinden.

07.09.2023, 10:28
Ein Kochtopf in Genthin fing laut Polizei Feuer.
Ein Kochtopf in Genthin fing laut Polizei Feuer. Symbolfoto: dpa

Genthin (vs) - Das war knapp! Rauch im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses sowie das Signal eines Rauchmelders riefen am Mittwochabend gegen 18.40 Uhr Feuerwehr und Polizei in Genthin auf den Plan.

Bei Eintreffen der Rettungskräfte in der Lorenzstraße hatten die Bewohner bis auf eine 93-Jährige das Haus bereits verlassen. Da auf Klopfen und lautstarkes Rufen niemand reagierte wurde die Wohnungstür gewaltsam geöffnet. Die Rentnerin konnte im Wohnzimmer ihrer stark verrauchten Wohnung aufgefunden werden.

Frau mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebraucht

Sie war ansprechbar und wurde auf den Balkon gebracht, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. Seitens der Feuerwehr wurde der Brand gelöscht. Hierbei wurde schnell klar, dass Essen auf dem Gasherd vergessen wurde und dies den Brand auslöste.

Die Frau wurde mit Verdacht auf eine sogenannte Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus verbracht. Die Feuerwehr aus Genthin, Altenplathow, Mützel und Parchen waren mit sieben Fahrzeugen und 32 Kameraden vor Ort.