Diebstahl

Eingeschlagene Scheiben: Magdeburger Tankstellen im Visier von meheren Tabakdieben

In der Nacht zum Dienstag, den 12. Oktober 2021 wurde die Magdeburger Polizei gleich zwei Mal zu Alarmauslösungen in Tankstellen gerufen.

12.10.2021
Die unmittelbar eingesetzten Polizeibeamten stellten bei ihrem Eintreffen mehrere beschädigte Fensterscheiben der Tankstelle fest.
Die unmittelbar eingesetzten Polizeibeamten stellten bei ihrem Eintreffen mehrere beschädigte Fensterscheiben der Tankstelle fest. Symbolbild: dpa

Magdeburg (vs) - In der Nacht zum Dienstag, den 12. Oktober 2021, wurde die Magdeburger Polizei gleich zwei Mal zu Alarmauslösungen in Tankstellen gerufen. Hierbei gelang es den Tätern in eine der beiden Tankstelle einzudringen und diverse Artikel zu entwenden. Durch einen Sicherheitsdienst wurde der Magdeburger Polizei Montagnacht, gegen 23:00 Uhr, eine Alarmauslösung sowie eine eingeschlagene Scheibe einer Tankstelle in der Ebendorfer Chaussee mitgeteilt.

Nach gegenwärtigen Kenntnisstand versuchten mindestens drei bislang unbekannte männliche Personen eine Scheibe der Tankstelle mit Gewalt einzutreten. Als dies misslang, schlugen diese höchstwahrscheinlich mit einem Vorschlaghammer die Scheibe ein und verschafften sich so Zutritt in die Tankstelle.

Im Objekt entwendeten die drei Täter gezielt Zigaretten und Tabakartikel in unbekannter Menge. Im Anschluss flüchteten die Täter mit einem dunklen SUV, mit gestohlenen Kennzeichen, in unbekannte Richtung. Der Kriminaldauerdienst wurde ebenso wie auch ein Fährtenspürhund zur Spurensuche und –sicherung zum Einsatz gebracht. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 02:00 Uhr am Dienstagmorgen, meldete erneut ein Sicherheitsdienst der Polizei, dass es zu einer Alarmauslösung in einer Tankstelle in der Lübecker Straße gekommen sei. Die unmittelbar eingesetzten Polizeibeamten stellten bei ihrem Eintreffen mehrere beschädigte Fensterscheiben der Tankstelle fest.

Nach Einsichtnahme in die Videoüberwachung der Tankstelle versuchte ein männlicher Täter zunächst, die Eingangstüren aufzuhebeln. Als dies jedoch misslang, versuchte der Mann unter Zuhilfenahme eines Steines die Scheiben der Tankstelle einzuschlagen und beschädigte diese. Im Anschluss entfernte sich der Täter vom Tatort.

Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung konnte jedoch der Täter, ein 31-jähriger, polizeibekannter Mann aus Polen festgestellt werden. Der alkoholisierte 31-Jährige wurde daraufhin durch die Polizei vorläufig festgenommen.