Verkehrsunfall

Schwer verletzt: 37-jährige Autofahrerin kollidiert mit betrunkenem Radfahrer in Magdeburg

Am Freitag, den 08. Oktober, ereignete sich gegen 12:45 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall in Magdeburg, bei dem auf der Wiener Straße ein Fahrradfahrer mit einem Pkw zusammenstieß.

11.10.2021 • Aktualisiert: 11.10.2021, 15:01
Der 43-Jährige musste medizinisch versorgt werden, sodass auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz kommen musste.
Der 43-Jährige musste medizinisch versorgt werden, sodass auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz kommen musste. Symbolbild: dpa

Magdeburg (vs) - Am Freitag, den 08. Oktober, ereignete sich gegen 12:45 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall in Magdeburg, bei dem auf der Wiener Straße ein Fahrradfahrer mit einem Pkw zusammenstieß. Eine 37-jährige Magdeburgerin befuhr mit ihrem Pkw Kia die Ausfahrt von der B71 in Richtung Wiener Straße und hielt ordnungsgemäß an der Ampelanlage an, da diese rot zeigte.

Nachdem die Ampel auf Grün schaltete, fuhr die 37-Jährige nach rechts in die Wiener Straße. Plötzlich kreuzte ein von rechts kommender Fahrradfahrer, welcher entgegengesetzt der Fahrtrichtung und bei Rot die Fußgängerfurt befuhr, den Fahrweg der 37-jährigen Magdeburgerin und es kam zum Zusammenstoß. Dabei stürzte der Radfahrer, ein 43-jähriger Mann aus Hecklingen und blieb verletzt mitten auf der Fahrbahn liegen.

Der 43-Jährige musste medizinisch versorgt werden, sodass auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz kommen musste und den 43-Jährigen in ein Krankenhaus brachte. Ein im Krankenhaus durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem 43-jährigen Radfahrer einen Wert von über 2 Promille. Durch den Revierkriminaldienst des Polizeireviers Magdeburg wurden entsprechende Ermittlungen eingeleitet.