Ermittlungen

Täter droht in Magdeburg mit Axt

Am Donnerstagabend (29.7.2021) ist ein 23-jähriger Mann von einer unbekannten Person in Magdeburg-Sudenburg angegriffen und verletzt worden. Der Täter drohte auch mit einer Axt.

Von vs
Fahrzeug der Landespolizei Sachsen-Anhalt bei einem Einsatz. Die Polizei in Magdeburg ermittelt gegen einen unbekannten Angreifer.
Fahrzeug der Landespolizei Sachsen-Anhalt bei einem Einsatz. Die Polizei in Magdeburg ermittelt gegen einen unbekannten Angreifer. Martin Rieß

Magdeburg - Das 23-jährige Opfer befand sich nach Angaben der Magdeburger Polizei am Donnerstagabend gegen 18 Uhr in einer Straßenbahn, als er von dem Unbekannten angesprochen wurde.

Da der Geschädigte Kopfhörer trug, verstand er nicht, was der Beschuldigte ihm sagte. Kurze Zeit später stieg der 23-Jährige an der Haltestelle Eiskellerplatz auf der Halberstädter Straße im Magdeburger Stadtteil Sudenburg aus und ging in ein nahegelegenes Gebäude.

Dabei wurde das Opfer vom Tatverdächtigen verfolgt, wie die Polizei dazu am Freitag weiter mitteilte. Im Gebäude habe der Angreifer den 23-Jährigen unvermittelt geschlagen.

Suche nach Täter erfolglos

Das war aber noch nicht alles: Plötzlich habe der unbekannte Täter auch noch eine Axt aus seinem Rucksack geholt und diese in die Luft gehalten.

Der Täter konnte unerkannt entkommen. Eine Fahndung nach ihm im Umfeld sei negativ verlaufen, sagte eine Polizeisprecherin. Es wird ermittelt.