Automaten aufgebrochen

Diebe lassen sich in der Börde filmen - und klauen die Kamera 

Einen Schaden in fünfstelliger Höhe haben Diebe in der Nacht zum Freitag in Hadmersleben verursacht, als sie einen Lebensmittelautomaten aufbrachen. Dabei klauten sie auch die Kamera, die ihre Daten aber extern speichert.

Aktualisiert: 04.11.2022, 14:06
Erfolglos versuchten Diebe in der Börde am Freitagmorgen nach dem Aufbrechen eines Lebensmittelautomaten wohl ihre Tat zu verschleiern, indem sie die Überwachungskamera stahlen - denn die Daten werden extern gespeichert.
Erfolglos versuchten Diebe in der Börde am Freitagmorgen nach dem Aufbrechen eines Lebensmittelautomaten wohl ihre Tat zu verschleiern, indem sie die Überwachungskamera stahlen - denn die Daten werden extern gespeichert. Foto: Symbolbild / Imago

Hadmersleben (vs) - Nicht viel nachgedacht haben offenbar Diebe, als sie in Hadmersleben in der Nacht zum Freitag einen Lebensmittelautomaten aufbrachen und anschließend die Kamera stahlen. Denn die Daten werden extern gespeichert. Dies teilt die Polizei mit.

Demnach hätten unbekannte Täter in der Nacht zum Freitag gegen 02:40 Uhr in Hadmersleben bei Oschersleben einen Lebensmittelautomaten in der Straße "Amt" aufgebrochen. Dabei sei es den Dieben wohl gelungen, die Geldkassette zu entfernen. Sie erbeuteten nach Polizeiangaben etwa 280 Euro.

Schaden in fünfstelliger Höhe angerichtet

Viel höher ist aber der am Automaten angerichtete Schaden zu beziffern. Denn der Betreiber geht demnach von einem Schaden in fünfstelliger Höhe aus.

Auch die angebrachte Überwachungskamera sei von den mutmaßlichen Tätern mitgenommen worden. Was die Diebe bei ihrer Tat aber wohl nicht bedacht haben: Die Aufnahmen Kameras werden extern gesichert. Derzeit befänden sich die Daten in der Prüfung.

Ob sich daraus Hinweise zu den Identitäten der Täter ergeben, müssten aber die Ermittlungen zeigen. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 03904 4780 entgegen.