1. Startseite
  2. >
  3. Blaulicht
  4. >
  5. Rettungshubschrauber Im Einsatz: Auto rast in Wiedemar in Lkw - Insasse stirbt noch an der Unfallstelle

EIL

Rettungshubschrauber im Einsatz Auto rast in Wiedemar in Lkw - Person stirbt noch an der Unfallstelle

Schwerer Unfall mit tragischem Ausgang an der Grenze zu Sachsen-Anhalt: Am Sonntag ist in Wiedemar ein Auto in einen geparkten Lkw gerast. Ein Mensch kam ums Leben.

Von DUR/mad Aktualisiert: 26.02.2024, 06:27
Feuerwehrleute arbeiten am Sonntag an der Unfallstelle in Wiedemar: Ein Pkw ist dort in den Auflieger eines Lkw gekracht. Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät. 
Feuerwehrleute arbeiten am Sonntag an der Unfallstelle in Wiedemar: Ein Pkw ist dort in den Auflieger eines Lkw gekracht. Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät.  Foto: Marvin Matzulla

Landsberg/Wiedemar - In Wiedemar im Landkreis Nordsachsen ist am Sonntag ein Mensch bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. 

Nach ersten Erkenntnissen ist im dortigen Gewerbegebiet unweit der Autobahn A9 ein Opel mit hoher Geschwindigkeit in einen geparkten Lkw gerast. Die genauen Umstände des Unglücks sind noch unklar.

Nach dem Unfall stehen Fahrzeuge der Rettungskräfte in der Nähe der Unfallstelle in Wiedemar. 
Nach dem Unfall stehen Fahrzeuge der Rettungskräfte in der Nähe der Unfallstelle in Wiedemar. 
Foto: Marvin Matzulla

Kräfte von Polizei und Feuerwehr waren schnell vor Ort. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Für den 28-jährigen Fahrer kam jedoch jede Hilfe zu spät. Die Person sei offenbar noch am Unfallort verstorben, so der Bericht eines Zeugen. 

Kräfte der Feuerwehr haben den Fahrer aus dem Fahrzeug geborgen. Dabei kam schweres Gerät zum Einsatz. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen - diese stünden jedoch noch ganz am Anfang.